Amsterdam – Was Rollschuhe, Badeanzüge und Männer gemeinsam haben

Die ersten Wörter, die dir zum Schlagwort Amsterdam einfallen? Cannabis, Käse, coole Jungs? Da liegst Du nicht ganz daneben. Trotzdem bietet diese Stadt noch viel mehr. (kawe)


Amsterdam: Eintrag No. 1: Ruhe mit dem Grase, Blumen in der Vase, Käse und eine Badekappe

Foto: kawe

Foto: kawe

Fast jeder, dem ich von meinem Trip nach Amsterdam erzählt habe, zwinkerte mir verschwörerisch zu. Andere wünschten mir ganz offen „Viel Spaß beim Kiffen!“. Tja, Fehlanzeige. Obwohl die Stadt – jedenfalls in Deutschland – gerade für den Konsum von Cannabis bekannt ist, ahnte ich, dass Amsterdam noch viel mehr zu bieten hat. Und ich behielt recht.

Eine der ersten Sachen, die mir in Amsterdam auffällt? Die Einwohner sind viel entspannter als bei uns. Sie laufen meist mit einem ruhigen Lächeln auf den Lippen durch die Straßen, was wohl an der Schönheit der Grachten liegt. Ich laufe vielleicht fünf Minuten durch die Stadt, nicht ohne einige ruhige Wasserstraßen zu passieren.

Die Amsterdamer fallen nicht nur durch ihre innere Ruhe auf. Die Freundlichkeit vieler ist auffallend – nicht nur einmal fragt mich ein Amsterdamer, ob ich den Hilfe brauche. So verzweifelt sehe ich wohl aus, wenn selbst der Stadtplan meiner angeborenen Orientierungslosigkeit nicht mehr weiterhelfen kann. Dank je wel!

Die Entspannung einiger Bürger mag auch von etwas anderem rühren –  dem Cannabis. Tatsächlich wimmelt es in dieser Stadt von Coffeeshops, die keineswegs zum Genuss von Coffee geschaffen wurden. Rund 300 davon soll es geben. Wenn man sie nicht an den lustigen Namen wie 7th Heaven oder Get life erkennt, lädt der unverwechselbare süßliche Duft nach Gras in die kleinen, urigen Genusslokale ein. „Hereinspaziert“, scheinen Joint und Cannabis-Cookie zu rufen.

Aber wie schon erwähnt, ist Amsterdam mehr als nur ein Kifferparadies. Nicht zu vergessen, ist dies auch ein teurer Spaß. Was aber kostenlos ist? Leckeren Käse in den zahlreichen Käse-Shops zu probieren. Auch wenn mir von dem ein oder anderen exotischen Käse – Essig-Käse würde ich nicht gerade empfehlen – ein wenig schlecht wurde, der Goudse kaas ist definitiv zu empfehlen!

Doch nicht nur vom Käse haben die Amsterdamer eine Ahnung. Ein Preis bei der Landesgartenschau wäre ihnen auch sicher. Sie rühmen sich nicht unbedingt durch den Anbau von Cannabis, ihre Blumen entlang der Grachten haben es mir allerdings angetan. Ein buntes Farbenmeer verziert die zahlreichen Hauseingänge, Boote und Brücken und lässt die Stadt in frischem Blumenduft erleben. Den Geruch von Gras ausatmen, den Geruch von frischen Begonien einatmen, bitte!

Die schönste Schönheit der blühenden Stadt begegnete mir zum Glück in den ersten Minuten des Kennenlernens. Nach einer holprigen Fahrt mit dem Reisebus, kam ich in aller Frühe in der Hauptstadt an. Mit Koffer und Rucksack im Gepäck machte ich mich auf den Weg zum Hotel. Die Straßen waren beinahe leer gefegt, auch die Holländer brauchen ihren Schönheitsschlaf. Doch der schönste von den Amsterdamern war schon wach. Ich blinzelte mir gerade noch den Schlafsand aus den Augen, als ich meinen Augen kaum zu trauen vermochte. An der Kreuzung kam ein eifriger Passant angerast. Schnellen Schrittes raste er mit Oldtimer-Rollschuhen auf mich zu. Unter dem quietschengen Badeanzug zeichnete sich ein schmaler Körper ab. Eine Taucherbrille umschloss das Gesicht. Die Badekappe schützte die Haarpracht vor der trockenen Luft. Wer mir da entgegenkam, war ein grinsender Mann. In knallengem Badeanzug, Taucherbrille, Badekappe und Rollschuhen. Ein Phänomen, das einem auch nur um 6 Uhr morgens in Amsterdam begegnen kann.

Advertisements

2 Gedanken zu “Amsterdam – Was Rollschuhe, Badeanzüge und Männer gemeinsam haben

  1. Hey Kate,
    dein Beitrag gefällt mir sehr gut. 🙂
    Du weist auf eine andere Seite Amsterdams hin, die jeder, der noch nicht dort war nicht kennt. Ich kann mir deine Erlebnisse gut vorstellen und freue mich auf weitere Beiträge, ich hoffe es werden noch viele folgen 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s