Florida – Why Americans are fat

Glühende Sonne, riesige Highways, Supterstore-Supermärkte – die United States of America sind nicht nur das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Sie sind auch das Land des unbegrenzten Zugangs zu Fast Food und Sweets.


Florida: Eintrag No. 2: It’s all about that bass

Foto: kawe

Smothered Cheese Fries at Denny’s Diner        Foto: kawe

Der Nummer-1-Hit „All about that bass“ fasst den American Lifestyle, was das Essen angeht, perfekt zusammen. Don’t worry about your size. Ja, den Satz habe ich mir in meinem einmonatigen Urlaub in Florida zu Herzen genommen. Sonst hätte ich sicherlich nicht den Haufen des leckersten ungesunden Essens, das ich je gegessen habe, zu mir genommen. Meinem Bauch hat es gefallen und dir wird sicher auch das Wasser im Mund zusammenlaufen, wenn du die folgenden Beschreibungen liest.

Chinese Restaurants: Wie? Sind wir nicht mehr in Florida, sondern schon in China gelandet? Nein, keine Sorge. Die chinesischen Restaurants in Amerika versetzten mich aber doch immer wieder nach Asien. Ob leckeres Sushi, Nudeln, Hühnchen mit Curry oder Froschbeine – die chinesischen All you can eat – Buffets sind unschlagbar.

Cookies: Die kleinen Keks-Auslagen in den deutschen Supermärkten sollten sich verstecken. An American Cookies werden sie niemals rankommen. Als ich durch die Gänge in Walmart, Publix, Target und Co. gelaufen bin, befand ich mich im Cookie-Himmel schlechthin. Ob crunchy oder chewy, mit Macadamia, Brownie oder Früchten oder Minze und ohne Zucker. Amerika bietet hunderte von Cookies für jeden, wirklich jeden Geschmack, bis man sich selbst wie ein Cookie fühlt.

Denny’s Diner: Du suchst ein echtes amerikanisches Diner? Dann bist du bei Denny’s Diner genau richtig. Hier gibt es Smothered Cheese Seasoned Fries (gewürzte Pommes mit geschmolzenem Käse und Bacon – ein Traum), Avocado Chicken Caeser Salad (yummy!) oder du bildest dir einfach deinen eigenen Burger.

Fast Food

Veggie Burger and Seasoned Fries Foto: kawe

Donuts: Hoch die Hände, wer liebt sie nicht? Ein leckerer Honey Glazed Donut (übrigens nicht wirklich mit Honig überzogen, sondern mit Zuckerguss) aus dem Publix lässt mein Herz sofort höher schlagen. Diese Frische, dieser Geschmack – ein Genuss.

Getränke: Wer kennt das nicht? Du sitzt in einem Restaurant und das Essen ist absichtlich so gewürzt, dass du trinken musst wie ein Wasserfall – und ein teures Getränk nach dem anderen zahlen musst. Das ist in den meisten Restaurants, die ich besucht habe, anders. Wenn mein Getränk sich dem Ende näherte (leider konnte ich nicht mehr den klassischen: „halb leer oder halb voll“- Witz bringen), tanzte schon ein Kellner an und brachte mir ein neues Getränk – gratis. Wo bezahle ich in Deutschland ein Getränk, und kriege dafür so viele, wie ich haben will?

Olive Garden: Bella Italia in Amerika. Olive Garden ist ein Restaurant der Extra-Klasse. Diverses Seafood von Lachs über Shrimps, Salate, Hühnchen und die beste Pasta laden mit einem leckeren Hauswein zu einem schönen Abend ein. Olive Garden, ein bisschen teuer, aber auf jeden Fall sein Geld wert.

Olive Garden in Palmcoast Foto: kawe

Olive Garden in Palmcoast
Foto: kawe

Das waren nur einige meiner foodastic Highlights in Florida. Hätte ich noch mehr Zeit in den USA verbracht und noch mehr gegessen (es war schon beinahe hedonistisch), hätten mich die Lifeguards am Strand wohl für einen Rettungsring gehalten – oder zumindest für einen Honey Glazed Donut. 

Thank God, I didn’t worry about my size – and the Americans neither. Fantastic Fat Food in Florida.

Advertisements

2 Gedanken zu “Florida – Why Americans are fat

  1. Hallo Kate,
    ich mag das Lied und das Essen in den USA. Es ist ja auch viel vielseitiger als die meisten denken. Gerade in den Südstaaten gibt es viele leckere Gerichte wie Jambalaya, Dirty Rice, Southern Fried Chicken & Co. Ok, ich kann mir das nicht jeden Tag reinhauen und bei den gigantischen Softdrinks spare ich ein bisschen.

    Langfristig müssten wir dann entlang der Promenade in Miami joggen oder im Fitnesscenter turnen. 😉 Kurzfristig, passt schon!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Renate 🙂 ja, sehe ich genauso. Die USA haben mehr zu bieten als fettige Pizza und Pommes! Auf Dauer müsste man wohl täglich 4 Stunden Sport machen, um nicht wie eine Kugel durch die Gegend zu rollen. Nur in Florida joggen gehen, habe ich schon versucht. Nach 20 Minuten schon um 9 Uhr morgens, ist mir der Schweiß wie ein Wasserfall von der Stirn geströmt 😀 liebe Grüße 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s