Warum Polen klauen

rynek wroclaw

„Achtung, sie kommt aus Polen. Pass auf dein Portemonnaie auf.“ Nicht nur einmal habe ich diesen Witz aus einem deutschen Mund gehört. Ist ja auch extrem lustig. Außerdem sind alle Polen arm, katholisch und sprechen keine Fremdsprachen. Vorurteile und Klischees, worauf sie gründen und welche tatsächlich wahr sind.


Wroclaw: Eintrag No. 1: Die Schönheit der Stadt und die Vorurteile der Welt

Wroclaw - die Stadt der Zwerge. Foto: kawe

Wroclaw – die Stadt der Zwerge. Foto: kawe

Bei einem Spaziergang durch den rynek (Altstadt) von Wroclaw wird mir wieder einmal bewusst, wie schön die Stadt ist. Die hohen, alten Gebäude strecken sich dem Himmel empor und strahlen in den buntesten Farben. Die Sonne strahlt mit ihnen um die Wette, es ist der perfekte Sommertag. Kleine Zwerge verstecken sich hinter Säulen, auf Bänken und auf Fensterläden und begrüßen die Touristen und Bewohner der Großstadt. Aus den Cafés und Restaurants strömt der Duft von leckeren polnischen Spezialitäten wie ruskie pierogi (Maultaschen mit Käse, Kartoffeln und Zwiebeln gefüllt – ein Genuss!), toasty (unverwechselbarer Toast mit geschmolzenem Käse, Pilzen und Ketchup) und maczki (eine sehr leckere Süßigkeit!). Ein Paradies für Touristen, wenn sie sich mal nach Polen trauen… Ihnen könnte ja etwas geklaut werden.

Wer kennt sie nicht? Vorurteile. Ob gegenüber einer dicken Person (Fresssack), einer dünnen Person (Bulimie) oder einem blassen Brillenträger (Nerd). Täglich begegnen wir Menschen, die wir mit einem raschen Blick haltlos einordnen. So sieht das auch mit Polen aus. Zahlreiche Vorurteile und Klischees begegnen mir, gebürtige Deutsche mit polnischen Wurzeln, allzu oft. Eine Liste der gängigen Vorurteile und was dran ist:

1.“Polen sind die größten Diebe.“ Tatsächlich haben besonders im 20. Jahrhundert viele polnische Bürger geklaut. Ob Lebensmittel, Geld oder Autos, es wurde wohl nichts ausgelassen. Aber woran liegt das? Wer nur etwa 30 Jahre in der Geschichte Polens zurückgeht, weiß, dass Polen von 1947 bis 1989 unter Kommunismus gelitten hat. Dieser hatte zur Folge, dass die meisten Familien arm waren, aufgrund von Lebensmittelmangel hungerten und die Arbeitslosigkeit rapide stieg. Um seine Familie zu versorgen und zu überleben, blieb den meisten Polen nichts anderes übrig, als zu klauen. Ein bisschen verständlich ist das schon. Was würdest du tun? Deine Familie verhungern lassen oder sie durch Klauen retten?

Mittlerweile hat sich das Klauen allerdings gelegt. Natürlich gibt es noch einige kriminelle Polen, die gerade auch an der offenen Grenze zu Deutschland klauen. Aber wenn du dein Auto dort parkst, kann es genauso gut ein Tscheche oder ein Deutscher geklaut haben. Diebe gibt es überall.

2. „Alle Polen sind gläubige Katholiken.“ Laut Statistik sind etwa 90% der Polen katholisch, weswegen in Schulen fast ausschließlich katholischer Religionsunterricht angeboten wird. Wie viele davon tatsächlich gläubig sind, ist nicht zu sagen. Papst Johannes Paul der II. war zwar sehr beliebt im Volk, doch seit seinem Tod (2005) geht auch in Polen die Zahl der Kirchgänger zurück.

3. „In Polen ist alles billiger.“ Einige Lebensmittel sind günstiger als in Deutschland. Kleidung und Elektroartikel dagegen sind für ähnliche Preise wie in Deutschland zu bekommen. Da das Durchschnittseinkommen umgerechnet nur 902 Euro brutto(!) (bei einer 40 Stundenwoche sind das etwa 5,60 die Stunde ohne Abzüge) beträgt, hält sich der Wohlstand der Bürger allerdings in Grenzen. Deswegen würde laut vielen Experten die Einführung des Euros in Polen zu einer noch schlimmeren Verarmung führen. Behaltet lieber die zloty!

4. „Polen sprechen nur Polnisch.“ Im Gegensatz zu diesem gängigen Vorurteil, lernen polnische Kinder heutzutage in der Schule Deutsch, Englisch und/oder Russisch. Da Polnisch nur in Polen gesprochen wird, müssen sie andere Sprachen lernen. Viele Polen arbeiten nämlich in Irland, England und Deutschland und versuchen deswegen, diese Sprache zu lernen. Dass sie einen starken Akzent haben, lässt sich hierbei natürlich selten vermeiden. Schließlich gehört Polnisch zu den Slawischen Sprachen und die Wörter werden ganz anders ausgesprochen, als beispielsweise deutsche Wörter. Übrigens gehört Polnisch zu einer der schwersten Sprachen der Welt, da es mehr Ausnahme- als Regelfälle gibt. Kein Wunder, dass sich kaum einer traut, diese Sprache zu lernen.

So, jetzt habe ich mal mit den gängisten Vorurteilen über Polen aufgeräumt. Vielleicht überlegst du es dir das nächste Mal zweimal, wenn du einen witzigen Spruch auf den Lippen hast. Eins, zweimal kann der Witz zwar lustig sein (Polen haben zweifellos Humor), doch die meisten haben wir schon zu oft gehört, als dass wir darüber ehrlich lachen könnten.

Zum Glück gibt es aber auch positive Vorstellungen über Polen. So halten viele die polnische Küche für grandios (oh, ja, das ist sie!) und auch die polnischen Mädchen sollen zu den Hübschesten auf der Welt zählen 😉 .

Noch Fragen über Polen? Oder andere Vorurteile? Dann schreib mir!

Advertisements

9 Gedanken zu “Warum Polen klauen

  1. Interssant… ich muss auch imme wieder mit Vorurteilen aufräumen (gerade weil viele Amis viele haben) Ich war leider noch nicht in Polen, hab abr einen polnischen Freund, der mir bisschen wa erzählt hat. Liegrü aus Amis, wo alle fett und dumm sind;-)

    Gefällt mir

  2. Dein Artikel hat mich wirklich überrascht. Ich habe über das clische, das polen klauen nachgedacht und mich gefragt woher dieses Vorurteil denn kommt. Ich hatte sogar schon die Ahnung, dass es im enferntesten etwas mit dem gescheitertem Kommunismus zu tun haben kann. Jedenfalls hab ich das daraufhin gegooglt und bin ausgerechnet bei diesem Artikel gelandet, und ich muss sagen das dieser Artikel perfekt dem entspricht was ich mir erhofft habe zu finden. Sie erklären die Vorurteile und gehen ihnen auf den Grund wodurch es sehr verständlich wird warum sie existieren und einem wird vorgeführt wie lächerlich sie deshalb eigentlich sind..aber so ist das ja mit den Vorurteilen:D
    Auch die lockere Art mit der dieser mit Fakten gestützte Artikel geschrieben ist gefällt mir sehr (durch das sehr lockere „schreib mir“ am Ende hab ich es mir auch frecherweise rausgenommen dich zu dutzen:D)
    Hört sich bescheuert an aber danke, dass sie diesen Artikel geschrieben haben weil es mich gerade schon ein wenig amüsiert, dass ich ausgerechnet hier auf die Antwort meiner Frage gekommen bin..Artikel wie diese erreichen ein Umdenken und Hinterfragen von Clisches und Vorurteilen weshalb ich ihre Arbeit sehr schätze!
    Mfg Mathis

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Mathis,
      freut mich sehr, dass dich der Artikel anspricht. Ich denke, dass es wichtig ist, Vorurteilen auf den Grund zu gehen und sie nicht einfach hinzunehmen. Und wenn ich dabei auch nur einer Person die Augen öffnen kann und zum Nachdenken bringen kann, dann habe ich mein Ziel schon erreicht. Vielen Dank für dein positives Feedback und wenn du noch weitere Fragen über Polen hast, kannst du mir gerne schreiben.
      Viele Grüße,
      Kate

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s