Berlin: Wilde Partynächte, die DDR und barbusige Frauen

Berlin-Kreuzberg

Eine exzessiv tanzende Menge. Historische Sehenswürdigkeiten, von denen einem der Atem stockt. Eine Armee von Turn- und Jutebeuteln, vollbärtigen Männern und modebewussten Frauen. Das und noch vieles mehr ist Berlin. Berlin ist hässlich und schön. Berlin ist glücklich und traurig. Berlin ist die deutsche Hauptstadt der Mode, Drogen und der Geschichte. Eine Stadt voller Gegensätze, Trauer und Glück. Eine Stadt, die nachdenklich macht und berührt. Eine Stadt, die verrückt macht. Verrückt nach mehr Berlin.


 

Berliner Welt

Die Welt zu Gast in Berlin. Foto: kawe

Berlin – einen Eintrag über diese Stadt zu schreiben, ist nicht einfach. Diese Stadt ist faszinierend und bedrückend zugleich und macht es schwer, sich festzulegen. Mag ich Berlin oder nicht? Oder besser gesagt: Mag Berlin mich oder nicht?

Berlin hat einiges zu bieten, was es für Liebhaber von Großstädten definitiv zu einem attraktiven Reiseziel machen sollte.

Mode

Berlin ist die Stadt der Hipster. Vollbärtige Männer mit Zöpfen, Jutebeuteln und einer Kippe in der rechten Hand. Skinnyjeans, Hemden (oberen Knopf bitte zumachen 👆) und Vintage-Outfits. Nerdbrille, Leggings, Tattoos. Hier sind selbsterklärte Models, Modeblogger und Make-up-Artisten zuhause. Hier wird jeder Modewunsch auf Flohmärkten, weitläufigen Shoppingstraßen und in Vintage-Shops erfüllt. #fashionista

 

Auf dem Weg nach Berlin-X-Berg. Instagram: kat_we                                 Foto: Gunnar Bockhorn.

 

 

Kreuzberger Nächte sind lang. #berlinermodel Instagram: mr.salparadise Foto: kawe

Nachtleben

Wo kann man besser (Silvester) feiern als in Berlin? Hier wird die Nacht zum Tag und der Tag zur Nacht.

Um 2 Uhr machen wir uns langsam auf den Weg in einen Club, der die Verrückt- und Besonderheit Berlins verkörpert. Das Schwuz. Ein Club für Homo-  aber auch vereinzelt Heterosexuelle. Ein Club, der süchtig macht nach tanzen und feiern.

Besonderheiten? Hier darfst du du selbst sein oder jemand ganz anderes. Hier laufen Männer in Frauenunterwäsche und Frauen in Männerunterwäsche herum. Durchtrainierte Männer oder mit leichtem Bauchansatz: oberkörperfrei. Frauen: oberkörperfrei. Bärtige Männer mit geschminkten Wimpern und Lippen. Frauen mit Lorbeerkränzen und Lichterketten auf den Köpfen. Die Toiletten sind unisex, Gruppen von Männern und Frauen verschwinden gemeinsam in den Kabinen. Die Stimmung ist ausgelassen, Männer und Frauen jeder Sexualtität lachen und tanzen gemeinsam auf drei Floors auf elektronische Musik, Charts und Retro. Dieser Club ist wild, aber ungefährlich. Dieser Club wird vor 8 Uhr morgens nicht verlassen.

Drogen

Berlin und Drogen in einem Atemzug zu erwähnen, ist nichts ungewöhnliches. Es ist eher ungewöhnlich, wenn man es nicht tut. Ob Speed, Koks oder Heroin – in der Hauptstadt bekommt wohl jeder Junkie, was sein Herz (nicht sein Verstand) begehrt. Wie soll man aber auch vier Partynächte und -tage im Berghain überstehen, ohne ein bisschen Speed? Und dann noch am nächsten Tag in die Arbeit gehen. Drogen gehören in Berlin zum Alltag wie Reis nach China.

Kreuzberg

Berlin-Kreuzberg. Jugendliche rebellieren. Foto: kawe

Geschichte

Berlin trieft vor Geschichte. Die damalige Zweiteilung Deutschlands in DDR und BRD spürt man an jeder Ecke. Die Mauer erzeugt wohl selbst im herzlosesten aller Menschen ein beklemmendes Gefühl.

Berlin ist außerdem zentraler Punkt deutscher Politik, majestätisch ragt der Reichstag in die Höhe. Hier werden folgenschwere Entscheidungen für uns alle getroffen.

Mauer

Trennung von Ost- und Westberlin. Welche ist die Sonnen-, welche die Schattenseite? Foto: kawe

Ob ich Berlin also mag? Ich denke, es ist schwierig, diese Stadt nicht zu mögen. Irgendetwas hat sie. Etwas, das sie faszinierend macht. Was es genau ist, weiß ich nicht.

Ps.: Konkurrent von Berlin ist eindeutig München. Meinen Eintrag über die vielleicht schönste Stadt Deutschlands findest du hier.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Berlin: Wilde Partynächte, die DDR und barbusige Frauen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s