Sevilla erweckt die Poetin in mir

Mal was anderes. Sevilla ist schwierig zu beschreiben – zu schön, um die Stadt mit Worten zu erfassen. Genauso wie das Gefühl der Liebe: für Menschen, die Welt, das Leben. Deswegen mal was anderes. Ein bisschen Poesie. 

3

Wo bleibt die Liebe?

Eine Frage, die wir uns in letzter Zeit immer wieder stellen.

Bei all dem Terror, all der Angst, all dem Leid. Wo bleibt da die Liebe? Die Liebe für den Menschen, die Liebe für die Welt, die Liebe für das Leben.

Das Leben besteht nur noch aus Sorgen. Aus Sorgen vor dem Morgen, aus Sorgen vor der Zukunft, aus Sorgen vor dem Sein.

Nicht das Jetzt, nicht das Gefühl des Moments, zählt. Sondern das, was kommt. Wie sieht es morgen aus, fragen wir. Nicht, wie es jetzt aussieht. Sondern wie es in der Zukunft aussieht.

Es zählt nicht, ob wir jetzt glücklich sind. Sondern ob wir es in der Zukunft sein werden. Ob wir uns auf das, was kommt, vorbereiten. Ob wir auch sicher sind in einem Jahr, in zehn, in fünfzig.

Dabei kommt sowieso immer alles anders als geplant. Was nächstes Jahr mit mir passiert? Ich weiß es nicht, und das ist vielleicht doch gerade das Glück. Wenn ich alles wüsste, würde ich mein Leben noch mehr hinterfragen. Noch mehr zweifeln. Noch mehr Angst haben. Vor der Zukunft. Vor meinem Leben. Das Glück bliebe auf der Strecke.

Also lieber den Moment genießen. Das Glück, das ich empfinde, wenn ich jemandem ein Lächeln entlocke. Das Glück, das ich empfinde, wenn ich jemanden zum Lachen bringe. Wenn ich jemanden unterstütze, jemandem helfe. Wenn ich für jemanden da bin.

Und genauso muss ich für mich selbst da sein. Mich um mich kümmern. Tun, was mich glücklich macht. Den Moment genießen. Für meine Liebe sorgen. Für meine Liebe zu leben.

4

Eine Ode für das Leben. Foto: kawe

1

Plaza de Espana. Foto: kawe

2

Bitte lächeln! Foto: L.M.

6

Auch äußere Schönheit zählt. Foto: kawe

7

El amor. Foto: kawe

8

No perder la sonrisa. Foto: L.M.

9

Luxushotel gefällig? Foto: kawe

10

Das Leben eines Anglers. Foto: kawe

11

Colorido. Foto: kawe

12

Hinter jedem Fenster verbirgt sich eine persönliche Geschichte. Foto: kawe

13

Mosaico. Foto: kawe

14

Lust ein bisschen abzuhängen? Foto: kawe

15

#backpackerslifestyle Foto: kawe

16

Und immer wenn die Sonne untergeht, kannst du dir sicher sein: Sie wird auch wieder aufgehen. Foto: kawe

17

Sencillo. Foto: kawe

18

Obdachlose kämpfen kreativ um ihr „Heim“. Foto: kawe

19

Was wäre die Menschheit ohne Religion? Foto: kawe

21

Liebe ist von allen Seiten schön. Foto: kawe

22

Ohne Fleiß kein Preis. Foto: kawe

23

Kurz vor dem Sonnenuntergang. Foto: kawe

24

Las Setas. Foto: kawe

28

When the moon hits the sky…that’s amore. Foto: kawe

26

Simple. Foto: kawe

25

In jeder Dunkelheit kannst du dir sicher sein, die Sonne wird immer Licht ins Dunkle bringen. Foto: kawe

27

Scheine, scheine, scheine. Foto: kawe

29

Buenas Noches. Foto: kawe

5

Nicht alles ist schwarz und weiß. Manches aber schon. Foto: L.M.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sevilla erweckt die Poetin in mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s